Darmsanierung

      Kommentare deaktiviert für Darmsanierung

Der Darm ist ein wichtiger Teil unseres Immunsystems und zuständig für die Aufnahme lebenswichtiger Substanzen aus der Nahrung, wie Nährstoffe und Vitamine. Also sollten wir als erstes seine Funktion stärken. Ist der Darm gesund, sind wir besser gegen verschiedene Krankheiten geschützt.

Nachdem ich mehrere Jahre immer wieder mit meinem Darm Probleme hatte, habe ich mich entschlossen, meine Darmflora aufzubauen.

Angefangen habe ich mit Flohsamenschalen. Ich verwende sie im Joghurt, den ich mit Kokosmilch verdünne. Man muss den Joghurt aber sofort essen, sonst erhält man eine betonartige Mischung. 🙁

Außerdem habe ich Vita Biosa eingenommen. Allerdings war der Geschmack so scheußlich, dass ich nach einer Flasche wieder damit aufhören wollte. Knapp 14 Tage später hatte ich wieder Schmerzen im Darm. Also habe ich mich dann doch wieder für Vita Biosa entschieden. Leider kann ich mich mit dem Geschmack immer noch nicht anfreunden. Ich trinke jetzt immer einen starken Kräutertee hinterher.

Bei stärkeren Darmproblemen oder beim Wiederaufbau der Darmschleimhaut eignen sich die Mittel von Dr. Wolz, die es auch in Kapselform gibt.

Bei zusätzlichen Problemen mit einer Histaminintoleranz sollte man schauen, welche Bakterienkulturen sich in dem Mittel befinden. Manche sind dafür nicht so gut geeignet. Ich werde später noch auf dieses Thema eingehen.

Chiasamen verwende ich in meinem Joghurt, den ich ein- bis zweimal am Tag esse.

‘ template=’ProductLink’ store=’lostvision’ marketplace=’DE’ link_id=’ebae3ddd-2221-11e8-a2e4-2bc4171a787e’]

Auch geschrotete Leinsamen kommen in meinen Joghurt.

Werbung

 


Es handelt sich bei allen Texten und Empfehlungen um meine Meinung und um meine Wahrheit. Diese kann erheblich von Ihrer Wahrheit abweichen. Bitte prüfen Sie, welche Handlungsweise für Sie richtig ist, denn ich bin weder Arzt, noch Heilpraktiker.

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen, um wiederum die für mich wichtigen Nahrungsergänzungsmittel bezahlen zu können. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt oder Heilpraktiker, bevor Sie die von mir genannten Tipps ausprobieren. Denn jeder Mensch reagiert anders.

 


 

 

Archive